BLOG 2: Thema Projektmanagement bei JiraCon’21

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on email

Beiträge zum Thema "Projekt- und Produktmanagement" bei der JiraCon'21

Im Zuge der JiraCon’21 gab es sehr interessante Vorträge zum Thema Projektmanagement.

Da mir dieses Thema als Projektmanagerin sehr am Herzen liegt, habe ich mir mehrere Beiträge angeschaut.

Im Folgenden gebe ich Euch eine Zusammenfassung der  Beiträge:

1. “Identify and Manage Project Risks in Jira using Hedge”,                  präsentiert von Biro Florin, Jexo:           

“Hedge” ist eine App für eine  Darstellung des Risikomanagements im Projektbereich. 

Das Risikomanagement und die Erstellung der dazugehörigen Risikoanalyse gehört zum Leben eines Projektmanagers dazu. Mit den aktuellen Boardmitteln von Atlassian ist das nicht wirklich komfortabel. 

Alle benötigten Daten sind zwar in Jira/Confluence vorhanden, aber bisher war es recht umständlich die entsprechenden Reports zu erstellen, die Risiken zu erfassen, zu bewerten und letzten Endes auch nachzuverfolgen. 

Die App “Hedge” von Jexo ermöglicht genau dies. Es stellt eine große Arbeitserleichterung dar, wenn auf Knopfdruck die entsprechenden Analysen gestartet werden und man gleichzeitig auch immer die Risiken im Blick hat. Darauf kann man proaktiv reagieren. Die Risiken lassen sich mit dem Team / Kunden schnell und einfach aktualisieren. Die App “ Hedge” befindet sich zurzeit in der Beta-Phase. 

Daumen hoch für diese tolle und hilfreiche App.

2. “Portfolio Roadmapping and Project Management in Jira for Everyone ”, präsentiert von Nikki Zavadska, Jexo: 

Nikki hat “Swanly” vorgestellt, eine App, die eine einfache, agile und übergreifende Projektplanung in Jira ermöglicht. 

Um eine Roadmap zu erstellen, kann das Team die “Project Canvas Vorlage” von Jexo benutzen. Nach der gemeinsamen Bearbeitung werden die Daten in Jira übernommen. Zuerst werden die entsprechende Projekte in Jira angelegt und dann in „Swanly“ importiert. 

Es gibt sehr viele Möglichkeiten weitere Daten und Meilensteine hinzufügen. Ebenso ist eine Reportingmöglichkeit Standard. 

Aus meiner Sicht gibt es sehr viel Ähnlichkeit. Allerdings ist die Advanced Roadmap erst ab Jira Premium enthalten.

Für diejenigen, die gerne eine kostengünstige agile Roadplanung nutzen möchten, ist “Swanly” durchaus eine Alternative.

3. “Managing Complex Projects with Jira Cloud”, präsentiert von Phil Heijkoop (ALM Works

Phil ist ebenfalls auf die Unterschiede zwischen der klassischen und agilen Projektmethode eingegangen. Er fokussierte sich mehr auf die Projektstruktur und die dazugehörigen Projektdaten.

Um eine gute Struktur abzubilden und aus der klassischen Projektmethode “Gantt-Charts” einzusetzen, hat ALMWorks die App “Structure” entwickelt. Diese App gibt es schon sehr lange auf dem Marketplace, nun auch in der Cloud. Es ist eine auf das Projektmanagement ausgerichtete App, die sehr viel Diziplin von den Nutzern erfordert.

Mir persönlich ist “Structure” für meine Bedürfnisse zu überdimensioniert. Für Projektmanager, die nach der Wasserfallmethode arbeiten und vermehrt Gantt-Charts nutzen (müssen), ist es eine sehr hilfreiche App.

Es tut sich einiges im Bereich Projektmanagement. Daher freue ich mich immer über neue Apps sowie Tipps & Tricks, die mir das Leben als Projektmanager einfacher machen.

Dazu gehört auch unsere App „Epic Sum Up“, die mir ein Lean Project Management ermöglicht. 

Wer mehr zu Epic Sum Up oder generell zum Thema Projektmanagement mehr erfahren will, kann mich gerne via LinkedIn oder unserem Kontaktformular kontaktieren.

Im nächsten Blog berichte ich von den agilen Themen, die mich mir bei der JiraCon’21 angeschaut habe.