Teilnahme an der JiraCon’21 – Top Themen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on email

Blog 1: Top Themen JiraCon'21

Am 05.+06.10.21 fand die  JiraCon’21(in Englisch) statt. Gesponsort wurde das Event von Trundl. 

Da die Vorträge komplett in Englisch stattgefunden haben, verwende ich die englischen Titel. 

Das Event wurde in verschiedene Themen unterteilt: 

  • Community
  • Efficiency and Best Practice
  • Digital Transformation
  • Project / Product Management
  • Reporting & Data
  • ITSM
  • Agile
  • Consulting
  • Licenses

Insgesamt gab es über 70 Vorträge von verschiedenen Moderatoren. Da fiel die Entscheidung sehr schwer. Ein Großteil der Vorträge fand live statt, so dass man im Nachgang immer Fragen stellen und mit dem Moderator in Kontakt kommen konnte. Ein Kompliment an Trundl für die tolle Organisation und die inspirierenden Vorträge.

Die Atlassian Cloud stand natürlich im Mittelpunkt. 

Für mich, als Projekt- und Partnermanagerin bei APTIS, habe ich mich auf die Themen Project/ Product Management, Agile (mit Blick auf Lean Project Management), Consulting und Licenses konzentriert. Die Themen stelle ich in separaten Blogbeiträgen da. Ansonsten sprengt der Inhalt die Seite. 

Im Projektmanagement geht der Weg vom klassischen Wasserfall in Richtung Agilität. Oftmals wird jetzt ein hybrides Projektmanagement angewendet, wo die effektivsten Werkzeuge aus beiden Methoden kombiniert werden.

Hier meine TOP2 -Vorträge, die aus meiner Sicht, Mehrwert für APTIS und unsere Kunden bieten:

TOP 1:

“Data Privacy for Atlassian Jira and Confluence” , präsentiert von Andreas Springer, Actonic Gmbh.

Das ist ein Thema, was fast jeden Kunden betrifft. Es gibt  ziemlich viel Gesprächsbedarf in diesem Bereich. Gerade die deutschen Bestimmungen sind sehr restriktiv und Firmen, die diese Vorgaben umsetzen müssen, können Atlassian oft nur sehr eingeschränkt nutzen. 

Andreas hat die Herausforderungen sehr schön und übersichtlich dargestellt (siehe Fotogalerie). Für einige Bereiche bietet Atlassian standardmäßig Lösungen, für andere nicht. Jetzt kommt die App GDPR (DSGVO) and Security“ von Actonic ins Spiel. Sie bietet die Lösung um alle Anforderungen aus dem GDPR-Bereich sehr einfach in Jira & Confluence abzubilden. 

Leider gibt es auch die die Einschränkung, dass nicht alle vorgestellten Lösungen für die Cloud funktionieren. Hier greifen die Restriktionen von Atlassian. Aber Actonic ist zuversichtlich, auch hier eine Lösung zu finden, die dann auch für Kunden in der Cloud funktioniert. 

Definitiv eine App, die ich Kunden guten Gewissens empfehlen kann.

TOP 2:

“Effective (and fun) Agile Planning with Jira”, präsentiert von Geoff Bullen, Founder, Wallsync

Vorweg, für mich eines der besten und interessantesten Vorträge von der JiraCon’21. Die App hat mich wirklich beeindruckt.

Fangen wir von vorne an. Geoff hat über die agile Produktplanung gesprochen. Eine agile Produktplanung hat, entgegen weitläufiger Meinung, eine Planung. Im Folgenden hat er sich auf den Release Plan und den Sprint / Iteration Plan beschränkt. Das Problem besteht bisher darin, handschriftlichen Notizen zu digitalisieren und im Nachgang flexibel bearbeiten zu können.  

Anhand eines Beispiels hat Geoff gezeigt, wie mit Hilfe der App Brainstorm Boards Bilder, handschriftliche Notizen etc. in Jira digitalisiert werden. Das vorhandene Bild wird einfach ins “Brainstorm Boards” importiert, ausgelesen und Karten generiert. Von hieraus ist es nun möglich die Planung zu machen, Karten zu bearbeiten, hinzuzufügen, zu entfernen und direkt Jira-Vorgänge zu erstellen. Das Design lässt sich ebenfalls verändern, je nach Bedürfnis.

Die Aufgaben lassen sich problemlos verschieben und bspw. direkt in Epics und Storys sortieren. Es gibt verschiedene Templates, die als Dropzone benutzt werden. Hier werden die Karten einfach mit Drag&Drop einsortiert und in eine Planung gebracht.  Vorhandene Jira-Aufgaben können ebenfalls projektübergreifend als Karten dargestellt werden. 

Die App bietet noch sehr viele Funktionen.

Mich hat diese App sehr überzeugt. Ich fand es großartig zu sehen, wie Kreativität mit Effektivität verbunden wird. 

Daumen hoch für diese innovative Idee.

Im Nachgang werde ich mir noch die verbliebenen Webinare anschauen, die ich leider nicht live verfolgen konnte. Es war eine gelungene Veranstaltung.

Schaut gerne in meine anderen Blog Einträge zur JiraCon’21 zu den Themen Projektmanagement, Agile und Consulting.

Kontaktiert mich gerne über LinkedIn oder das Kontaktformular, wenn Sie mehr zu den Themen wissen möchten.